Tödlicher Unfall bei Aschau/Stein

Aschau/Stein - Ein 53-jähriger Kärntner ist am Donnerstagabend zwischen Aschau und Sachrang tödlich verunglückt. *Erstmeldung*

Am Donnerstag, gegen 22.28 Uhr, befuhr ein 53-jähriger österreichischer Staatsangehöriger mit seinem PKW die Staatsstraße von Aschau kommend in Richtung Sachrang.

Auf Höhe des Ortsteiles Stein geriet der PKW aus bislang ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr der PKW über den Randstein des dortigen Geh/Radweges und durchschlug ein massives, hölzernes Geländer. Danach stürzte der PKW über die ca. 3 Meter tiefe Brüstung in das Flussbett der Prien, wo der PKW auf dem Dach im Wasser liegen blieb.

Der Fahrer des verunfallten PKW konnte erst nach geraumer Zeit aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er verstarb nach erfolgloser Reanimation noch an der Unfallstelle.

Zur Bergung, Absicherung Ausleuchtung der Unfallstelle waren ca. 50 Mann der Feuerwehren Aschau, Sachrang und Prien, sowie die Bergwacht und die Wasserwacht im Einsatz.

Zu Erwähnen sei der couragierte Einsatz der Ersthelfer (Anwohner und einige junge Männer aus Aschau), die sich um die Rettung, bzw. Bergung des Verunglückten aus seinem PKW intensiv bemüht hatten.

Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 15 000 Euro geschätzt. Ein Gutachter wurde zur Klärung des Unfallgeschehens angefordert.

Pressebericht PI Prien 

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Reisner

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser