Tödlicher Bergunfall am Hochstaufen

Bad Reichenhall - Am Sonntag kam es im Bereich des Hochstaufen zu einem schweren Bergunfall, bei dem ein 56-jähriger Mann aus Burgkirchen tödliche Verletzungen davontrug. **Erstmeldung mit Fotos**

Am Sonntag, 17.07.2011, bestieg ein 56-jähriger Burgkirchner gemeinsam mit seinem 32-jährigen Sohn den Pidinger Klettersteig am Hochstaufen. Beim Abstieg über den Steig „Steinerne Jäger“ an der Südseite des Hochstaufen stolperte der 56-Jährige um etwa 15:00 Uhr, ca. 100 Meter unterhalb des Gipfels und stürzte circa 80m über eine steile Schroffenrinne ab.

Auch die sofortige Hilfe seines Sohnes und das schnelle Einschreiten der Bergwacht Bad Reichenhall konnten dem Verunfallten nicht mehr helfen. Der 56-jährige Mann hatte sich durch den Sturz tödliche Kopfverletzungen zugezogen. Die Leichenbergung konnte aufgrund der schlechten Wetterlage erst am Vormittag des 18.07.2011 erfolgen.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser