Zum Glück waren die Kinder angeschnallt!

Tittmoning / Wiesmühl - Die 38-jährige Mutter war mit ihren zwei Kindern auf der Staatsstraße 2105 unterwegs. Als plötzlich, wie aus dem Nichts, ein Auto von der Seite kommt.

Am Dienstag gegen 8.30 Uhr fuhr eine 28-jährige Frau aus der Gemeindebereich Tittmoning, von der Bundesstraße 20 auf die Kreisstraße 16. An der Einmündung zur Staatsstraße 2105 wollte sie nach links einbiegen.

Dabei übersah sie den Pkw einer 38-jährigen Krankenschwester, die mit ihren beiden Kindern unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Nach Einschätzung der Beamten war das dem Umstand zu verdanken, dass die Frau ihre drei und vier Jahre alten Kinder vor Fahrtantritt vorschriftsmäßig gesichert hatte. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 10.500 Euro.

Pressemeldung Polizei Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser