Pressebericht Polizeiinspektion Laufen

B20: Lkw umgekippt - Fahrer im Führerhaus eingeklemmt

Tittmoning - Am frühen Morgen des 10. Januar kam es auf der Bundesstraße 20 zu einem Unfall. Wegen eines umgekippten Lkw musste die Bundesstraße zweitweise komplett gesperrt werden.

Am 10. Januar gegen 5.30 Uhr befuhr ein 55-jähriger Amberger die Bundesstraße 20 mit seinem Lkw samt Anhänger von Burghausen kommend in Fahrtrichtung Tittmoning. Auf Höhe Ranharting wollte der Lkw-Fahrer einen vor ihm stehenden Lkw überholen. Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn rutschte das Lkw-Gespann in den Graben. Dadurch kippte die Zugmaschine zur Seite um und der Fahrer konnte das Führerhaus des Lkws nicht mehr eigenständig verlassen. Verletzt wurde er dabei aber nicht. 

Der Lkw-Fahrer musste durch die eingesetzte Feuerwehr Asten befreit werden. Die Feuerwehr war mit 1 Fahrzeug und 12 Mann zur Verkehrslenkung und Absicherung der Unfallstelle im Einsatz. Zur Bergung des Lkws wurde die Bundesstraße zweitweise komplett gesperrt für beide Richtungen.

Pressebericht Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchne

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser