Diverse Straftaten bei Grenzübertritt in Tittmoning festgestellt 

Mann ignoriert Polizei - Beamten finden bei Kontrolle Drogen und Waffe

Tittmoning - Am Samstag versuchte ein Österreicher, sich einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Seine "Flucht" endete in einer Sackgasse. Bei der folgenden Kontrolle wurden die Polizisten fündig:

Pressemeldung  im Wortlaut:

Am Samstag, den 27. April, gegen 11.05 Uhr, wollte eine Streifenbesatzung der Bundespolizei einen Wagen mit österreichischer Zulassung einer Einreisekontrolle unterziehen. Der Fahrer des Wagens ignorierte jedoch die Anhaltesignale und setzte seine Fahrt in Richtung Tittmoning fort. Die Fahrt endete jedoch in einer Sackgasse im Ortskern von Tittmoning.

Bei der anschließenden Kontrolle durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Laufen wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer, ein 23-jähriger Mann aus Tarsdorf, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Bei dem Tarsdorfer wurden Anzeichen auf einen vorausgegangenen Drogenkonsum festgestellt. Im Zuge der Überprüfung wurde auch eine geringe Mengen Betäubungsmittel sowie eine zugriffsbereite Schreckschusspistole aufgefunden und sichergestellt.

Den österreichischen Staatsangehörigen erwarten nun diverse Strafanzeigen. Die Fahrerin muss ich ebenfalls dafür verantworten, dass sie dem Mann ihr Fahrzeug überlassen hat, obwohl dieser keinen Führerschein besaß.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT