Explosionsgefahr in Tittmoning

39-Jähriger findet 35-mm Granate in eigenem Garten

Kay/Tittmoning - Einen gefährlichen Fund machte ein 39-Jähriger: bei Gartenbarbeiten stieß er auf eine Granate, die es wahrlich noch in sich hatte.

Bei Arbeiten im Garten hat ein 39-jähriger Kayer einen verdächtigen Gegenstand gefunden. Eine genauere Überprüfung ergab, dass es sich dabei um eine 35-mm Gewehrgranate handelte. Die Granate wurde durch das Sprengkommando München fachmännisch entsorgt.

Nach Auskunft des Sprengmeisters ging von der Granate immer noch eine erhebliche Explosionsgefahr aus. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass man beim Umgang mit Fundmunition oder Granaten immer von einer Gefahr durch den Gegenstand ausgehen und in jedem Fall höchst vorsichtig damit umgehen muss. Am besten, den Gegenstand liegen lassen, absperren und die Polizei rufen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser