Ausweichmanöver kann Crash nicht verhindern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Thumsee - Die Unachtsamkeit eines 32-jährigen Fahrers führte am Montagmittag zu einem Autounfall. Der Mann hatte einem 29-Jährigen die Vorfahrt genommen. Es kam zum Zusammenstoß:

Am Montag, den 9. Februar kam es gegen 12.30 Uhr auf der Staatstraße 2101 an der Einmündung zum Thumsee zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 32-jähriger Fahrer aus Karlstein fuhr mit seinem Toyota vom Thumsee kommend und wollte nach links in die Staatsstraße 2101 einbiegen. Dabei übersah er einen bevorrechtigten Volvo, der von einem 29-jährigen Fahrer aus Bad Reichenhall gelenkt wurde. Trotz eines Ausweichmanövers konnte dieser den Zusammenprall nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 3000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser