+++ Eilmeldung +++

DNA-Spuren liefern Mann aus

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Einbruch: Viel Schaden, keine Beute

Tragmoos/Teisendorf - Diese "Arbeit" hätte sich ein Unbekannter sparen können. Beim Einbruch in eine Kfz-Werkstätte wurde der Täter nämlich nicht fündig.

Am Samstag, 25.05.2013, gegen 13.00 Uhr beendete ein Kfz-Meister seine Tätigkeit in der Werkstatt im Ortsteil Tragmoos und verschloss diese. Als er sie am 26.05.2013, gegen 09.45 Uhr wieder aufsuchte, stellte er ein aufgehebeltes Bürofenster fest. Ein bislang unbekannter Täter hebelte das Fenster auf, stieg ein und brach im Anschluss verschiedene Behältnisse im Gebäude auf.

Diese „Arbeit“ hätte er sich jedoch sparen können, denn nach Arbeitsschluss nimmt der Firmenbetreiber sämtliches Bargeld, als auch die Schlüssel von Kundenfahrzeugen mit nach Hause. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen in der Einbruchsnacht werden bei der Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654/46180 entgegengenommen.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser