Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Riesen-Schreck: Eindringlinge im Bauernhof

Teisendorf - Einen Riesen-Schreck bekam die Bewohnerin eines Bauernhofes im Weiler Pank: Sie entdeckte zwei unbekannte Eindringlinge. Und die wollten nichts Gutes:

Am Dienstag, den 12. März, gegen 14 Uhr, teilte ein Bewohner eines Bauernhofes im Weiler Pank bei der Einsatzzentrale telefonisch mit, dass sich soeben mehrere Personen unberechtigt im Wohnanwesen aufgehalten haben. Die Bäuerin befand sich im Arbeitszimmer, als sie im Flur Geräusche hörte. Sie sah dann nach und bemerkte einen südländisch aussehenden Mann vor der Türe in die Stube stehen. Ein weiterer Mann im Flur lief dann in Richtung Stalltüre weg. Der unbekannte Mann vor ihr meinte in gebrochenem deutsch dann mehrmals, er benötige einen Autoservice. Der Frau kam das Verhalten der Männer sonderbar vor und sie verwies den Mann dann des Hauses.

Nach den bisherigen Feststellungen gelangten die Männer durch eine offene Stalltüre in das Wohnanwesen. Vermutlich überraschte die Bäuerin bereits die Einschleichdiebe als sie das Haus betraten, denn sie konnte keinen Diebstahlsschaden feststellen. Eine Zeugin gab an, dass insgesamt vier Männer vom Bereich des Anwesens in einer dunklen, eventuell dunkelblauen, älteren Limousine des Herstellers Audi weg fuhren. Das Auto hatte ein ungarisches Kennzeichen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Freilassing unter Tel. 08654 / 46180.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare