Wucht des Aufpralls brach beide Achsen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teisendorf - Ein 21-jähriger Priener hat auf glatter Straße die Kontrolle über sein Auto verloren. Er schleuderte von der Straße und durchbrach einen Holzzaun.

Ein 21-jähriger Arbeiter aus Prien am Chiemsee schleuderte mit seinem Fahrzeug bei eisglatter Fahrbahn in einen Gartenzaun auf Höhe Mühlpoint. Am Auto entstand ein Totalschaden, verletzt wurde niemand.

Am 15. Januar, gegen 23.20 Uhr war der Priener mit seinem Auto auf der Staatsstraße 2102 von Neukirchen kommend in Richtung Teisendorf unterwegs. Aufgrund eisglatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit kam er mit seinem Fahrzeug auf Höhe Mühlpoint in einer Linkskurve ins Schleudern. Das Auto brach nach links aus, prallte gegen die Bordsteinkante, schleuderte weiter und durchbrach einen Holzzaun. Durch den Anprall an der Bordsteinkante brachen beide Achsen des Fahrzeuges, bei dem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 6000 Euro entstand. Das Auto musste mit dem Abschleppdienst geborgen werden.

Aufgrund des glücklichen Umstandes, dass zum Unfallzeitpunkt kein Gegenverkehr kam und der Unfallverursacher angegurtet war, wurden keine Personen verletzt. Der Bußgeldkatalog sieht für solche Verstöße 145 Euro Bußgeld und drei Punkte in Flensburg vor.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser