Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall am Kreisverkehr bei Teisendorf-West

Lkw mit 2.000 Kästen Leergut kippt um: 50.000 Euro Schaden - aufwendige Bergung

Am Dienstagmittag (21. Juni) kam es an einem Kreisverkehr bei Teisendorf zu einem folgenschweren Unfall.

Die Meldung im Wortlaut:

Teisendorf - Am 21. Juni befuhr ein 40-jähriger Bosnier gegen 13.45 Uhr zunächst die BGL12 mit einem slowenischen Sattelzuggespann. Im Kreisverkehr an der Einmündung zur B304 bei Teisendorf-West kippte der Anhänger des Sattelzugs aus derzeit noch ungeklärter Ursache nach rechts um und kam auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, der Sattelauflieger sowie die Ladung (ca. 2000 Kästen Leergut) wurden durch den Unfall jedoch schwer beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf etwa 50.000 Euro. 

Für die aufwendige Bergung des Sattelzuggespanns musste eine Spezialfirma aus Siegsdorf anrücken. Zusätzlich befanden sich 15 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Teisendorf, 29 Mitglieder des THW Berchtesgadener Land und Traunstein, ein Rettungswagen, der Straßenmeister und drei Polizeistreifen im Einsatz.

Während der Bergung und Aufräumarbeiten war die B304 am dortigen Kreisverkehr halbseitig gesperrt und der Verkehr konnte nur einspurig am Unfallort vorbeigeleitet werden. Die Verkehrsbehinderungen zogen sich bis etwa 20 Uhr. 

Zur Unfallursachenklärung wird die Polizeiinspektion Freilassing durch die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein unterstützt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Stefan Sauer/dpa/Symbolfoto

Kommentare