Regionalzug: Fackelwerfer gesucht!

+

Teisendorf - Ein unbekannter Randalierer zündete eine Handfackel im Zug und warf diese auf den Bahnsteig in Teisendorf. Die Polizei fahndet nun nach dem Zündler.

Bereits am vergangenen Freitag (9. August) wurde im Regionalzug aus Salzburg auf Höhe des Bahnhofs Teisendorf eine Handfackel gezündet. Durch das Abrennen der Pyrotechnik entstand eine erhebliche Rauchentwicklung im Zug, so dass sogar ein Brand des Wagens zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte. Schließlich stellte sich heraus, dass die Fackel am Bahnsteig aus einem Zugfenster geworfen worden war. Ersten Erkenntnissen der Bundespolizei zufolge warteten zu diesem Zeitpunkt dort Personen auf den einfahrenden Zug.

Wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz wurden polizeiliche Ermittlungen eingeleitet. Die Bundespolizei sucht Zeugen, die den Vorfall am frühen Freitagmorgen, gegen 05.30 Uhr, in der Regionalbahn oder am Bahnhof Teisendorf beobachtet haben und Angaben zum Täter machen können. Hinweise nimmt das zuständige Bundespolizeirevier in Bad Reichenhall unter der Rufnummer 08651/762060 entgegen.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser