A8 bei Neukirchen

Überladener Kleintransporter gestoppt

Ein Schleierfahnder hält eine Polizeikelle aus einem Zivilfahrzeug der Polizei
+
Bei der anschließenden Kontrolle des 22-Jährigen ungarischen Fahrers und Verwiegung seines Lkw bestätigte sich der Verdacht der Beamten. (Symbolbild)

Teisendorf - Am 25. April fiel Beamten der Verkehrspolizei auf der A8 ein Kleintransporter auf, der dem äußeren Anschein nach etwas zu viel aufgeladen hatte.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Am Sonntag gegen 9.30 Uhr fiel Beamten der Verkehrspolizei Traunstein ein ungarischer Kleintransporter auf, der dem äußeren Anschein nach etwas zu viel aufgeladen hatte. Bei der anschließenden Kontrolle des 22-Jährigen ungarischen Fahrers und Verwiegung seines Lkw bestätigte sich der Verdacht: Das zulässige Gesamtgewicht war um über 700 kg überschritten. Der Fahrer musste noch vor Ort eine Sicherheitsleistung bezahlen und zudem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt bis die überschüssige Ladung entsprechend auf ein weiteres Fahrzeug umgeladen ist.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Kommentare