Haftbefehl wegen verschiedenen Verkehrssünden

Teisendorf - Mehrfach klickten die Handschellen: Die Polizei erwischte einen Verkehrssünder aus Slowenien und einen Rumänen, der sich Leistungen erschlichen hatte.

In Zügen der Deutschen Bahn wurden am Montag, den 18. November, durch die Beamten der Fahndung Traunstein zwei Haftbefehle vollstreckt:

Am Vormittag fiel auf Höhe Teisendorf ein 32-jähriger Slowene in das Raster der Beamten. Bei der Überprüfung seiner Identität, wurde festgestellt, dass der Elektriker infolge diverser Verkehrsdelikte mit Haftbefehl gesucht wird. Da er die geforderte Summe im hohen vierstelligen Bereich zur Abwendung der Freiheitsstrafe nicht aufbringen konnte, wurde der Haftbefehl vollzogen und der Slowene wurde in eine Haftanstalt überstellt. Hier muss er eine längere Freiheitsstrafe absitzen.

In den Abendstunden wurden die Schleierfahnder erneut fündig. Die Überprüfung eines ebenfalls 32-Jährigen ergab, dass gegen diesen ein Haftbefehl wegen Leistungserschleichung vorliegt. Der Rumäne wurde ebenfalls festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser