+++ Eilmeldung +++

News-Ticker

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken

Im Rausch die Drogen liegen gelassen

Teisendorf - Ein 20-jähriger Mann vergaß im Rausch nicht nur Schuhe und Socken, sondern auch mehrere hunder Euro und seine Drogen:

Am Montag, den 24. September, gegen 18 Uhr, meldete ein Teisendorfer bei der Polizeiinspektion Freilassing, dass er bei einer Vereinshütte einen Geldbeutel mit etwa 400 Euro Bargeld aufgefunden habe. Offensichtlich hatte ein Bursche diesen bei einem Trinkgelage vergessen.

Als die Beamten die Hütte der Stockschützen anfuhren, staunten sie jedoch nicht schlecht. Unter den liegen gelassenen, persönlichen Sachen fanden sich nicht nur der Personalausweis des 20-jährigen Verlierers, sondern auch noch über 500 Euro Bargeld sowie umfangreiche Betäubungsmittel.

Der junge Mann, welcher der Polizei bereits bekannt war, hatte offensichtlich selbst eine starke Dosis an Betäubungsmittel zu sich genommen und war dann im Rausch, ohne Mitnahme seiner Schuhe und Socken sowie der verbliebenen Betäubungsmittel von seinem Lagerplatz weggegangen.

Da nicht auszuschließen war, dass er in hilflosem Zustand irgendwo herumlag, wurde das Umfeld der Vereinshütte durch mehrere Polizeistreifen und einen Diensthundeführer abgesucht.

Gegen 00.30 Uhr wurde der Polizeiinspektion Freilassing telefonisch mitgeteilt, dass sich eine auffällige Person im Bereich des Teisendorfer Bahnhofes aufhalte. Wieder rückten mehrere Streifen an. Schließlich konnte eine Besatzung der Polizeiinspektion Fahndung den Mann gegen 1.20 Uhr in der Nähe des Bahnhofes antreffen und festnehmen.

Da der junge Mann bereits mehrfach wegen illegalem Drogenbesitz polizeilich in Erscheinung getreten war und zur Zeit keinen festen Wohnsitz vorweisen konnte, wurde er am Dienstag dem Haftrichter wegen eines erneuten Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeführt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser