Kontrolle auf A8 bei Teisendorf

Polizei deckt illegalen und gefährlichen Fahrerwechsel auf

Teisendorf - Ein Audi, der auf der A8 Richtung Salzburg fuhr, erweckte das Interesse der Schleierfahnder. Um den Wagen zu kontrollieren, setzten sich die Beamten vor das Fahrzeug und gaben dem Fahrer Zeichen, dem Polizeifahrzeug zu folgen.

Dieser Aufforderung kam der Fahrer auch nach und folgte auf den Parkplatz am Teisenberg. Allerdings stoppte der Pkw abrupt im Einfahrtsbereich. 

Als die Fahnder an das Fahrzeug herantraten, saßen ein 36-jähriger Mann am Steuer und sein 32-jähriger Begleiter auf dem Beifahrersitz. Womit die beiden Insassen nicht gerechnet hatten, war, dass die Beamten vor der Anhaltung den Wagen überholten und dabei einen Blick in den Innenraum warfen. Zu diesem Zeitpunkt saß nämlich der jetzige Beifahrer am Steuer und sein Freund gönnte sich auf der Rücksitzbank ein Nickerchen. 

Konfrontiert mit diesen Vorwürfen, leugneten zunächst beide, einen Fahrerwechsel durchgeführt zu haben. Letztendlich gab der 36-Jährige an, mit seinem Freund den Platz gewechselt zu haben. Der Grund hierfür war auch schnell gefunden, denn der 32-Jährige war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Beide Männer wurden zur weiteren Sachbearbeitung auf die Dienststelle der Grenzpolizeiinspektion Piding verbracht. Hier bestätigte schlussendlich auch der 32-Jährige den Fahrerwechsel. 

Neben einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, muss er sich zudem wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten - denn bei der Durchsuchung seiner Person wurde auch eine Kleinmenge Marihuana aufgefunden. Der 36-Jährige wurde wegen Strafvereitelung zur Anzeige gebracht, bevor beide nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen, die Dienststelle wieder verlassen durften.

Pressemeldung GPI Piding

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT