Erneut zugekifft von Polizei gestoppt

Teisendorf - Und schon wieder breit: Zum wiederholten Mal wurde ein österreichischer Fiat-Fahrer bekifft aus dem Verkehr gezogen. Diesmal kommt er wohl nicht mit blauen Auge davon.

Am Mittwoch, den 3. Juli, gegen 8:30 Uhr, wurde ein österreichischer Staatsbürger, mit seinem Fiat auf der BAB A8, Gemeindegebiet Teisendorf, in Fahrtrichtung München, durch eine uniformierte Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein einer Kontrolle unterzogen.

Der Anfangsverdacht der Beamten in Blickrichtung auf Betäubungsmittel, bestätigte sich durch einen durchgeführten Drogen-Schnelltest, welcher positiv auf Cannabisprodukte ausfiel.

Der 27-jährige Krankenpfleger musste eine Blutentnahme im Krankenhaus Traunstein über sich ergehen lassen. Der Fahrzeugschlüssel wird solange bei der Autobahnpolizei gelagert, bis der Autofahrer wieder „clean“ ist.

Eine Recherche im Polizeicomputer ergab, dass der junge Österreicher schon im Jahre 2012 in gleicher Sache bei selbiger Dienststelle auffällig wurde.

Ihn erwartet ein Bußgeld, welches mit Sicherheit höher als im letzten Jahr ausfällt, ein Fahrverbot und Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg.

Zudem wird die zuständige Fahrerlaubnisbehörde über den wiederholten Vorfall informiert, um entsprechende Maßnahmen in eigener Zuständigkeit zu treffen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser