Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grenzpolizei Piding kontrolliert auf A8

Ohne Führerschein, dafür mit Waffensammlung in Teisendorf aufgehalten

Am Vormittag des 27. November wurde ein Mann (29) aus Frankreich auf der A8 aufgehalten. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser keinen Führerschein, dafür aber mehrere Waffen besaß.

Meldung im Wortlaut

Teisendorf - Am Samstagvormittag kontrollierte eine Streife der Grenzpolizei Piding einen in Frankreich zugelassenen Wagen auf der A8 Höhe Neukirchen. Der Fahrer, ein 29-jähriger Franzose, war zusammen mit seinem Schwiegervater unterwegs in die Türkei. Bereits zu Beginn der Kontrolle machte der Fahrer einen immer nervöseren Eindruck und gab an, seinen Führerschein nicht mehr zu finden.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, dachten sich die Beamten und so wurde mit Hilfe der französischen Polizei schnell ermittelt, dass der Fahrer gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Das sollte aber noch nicht alles sein, denn die aufmerksamen Fahnder konnten bei näherer Begutachtung des Autos noch ein verbotenes Springmesser, einen Elektroschocker und ein nicht zugelassenes Pfefferspray auffinden.

Alles Gegenstände, die dem Waffengesetz nach verboten sind und daher eine weitere Straftat darstellen. Nachdem beide eine dreistellige Sicherheitsleistung hinterlegt hatten, konnten sie ihre Fahrt fortsetzen - der Schwiegervater hatte Gott sei Dank eine gültige Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung der Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe

Kommentare