Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ermittlungen nach Brand in Teisendorf

Kripo bittet um Hinweise: Gartenhütte brennt komplett ab - 40.000 Euro Schaden

Am Montagabend (13. Dezember) brannte im Gemeindebereich von Teisendorf eine Gartenhütte ab. Verletzt wurde niemand, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro. Die Kripo Traunstein übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

Teisendorf - Anwohner hatten gegen 19.45 Uhr der Polizeieinsatzzentrale den Brand einer Gartenhütte im Griesackerweg im Teisendorfer Ortsteil Rückstetten mitgeteilt. Beim Eintreffen der ersten Streifenwagenbesatzung der Polizei stand die Holzhütte bereits in Vollbrand. Den eingesetzten Helfern der Feuerwehr gelang es im Rahmen der Löscharbeiten, ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus zu verhindern.

Das Gartenhaus, in dem auch Arbeitsmaschinen eingestellt waren, wurde jedoch vollständig zerstört. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei mit etwa 40.000 Euro. Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Für die Kriminalpolizei Traunstein übernahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) am Brandort die Untersuchungen zur Brandursache, die nun von den Brandermittlern des zuständigen Fachkommissariats weitergeführt werden. Angaben zur Ursache des Feuers können derzeit noch keine gemacht werden; die Kripo ermittelt in alle Richtungen.

Die Kripo bittet deshalb mögliche Zeugen, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer (0861) 98730 zu melden. Jegliche Wahrnehmungen und Informationen von Personen, erscheinen sie den Hinweisgebern selbst zunächst auch noch so unwichtig, können gegebenenfalls zur Klärung des Falles beitragen

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul

Kommentare