Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Brenzlige Situation bei Teisendorf

Auto brennt auf der A8 völlig aus - Fahrerin kann gerade noch Hab und Gut retten

Eine Autofahrerin aus dem südlichen Berchtesgadener Land stellte geistesgegenwärtig ihr Auto rechtzeitig ab, bevor es völlig ausbrannte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Teisendorf - Am Samstagnachmittag kam es gegen 15.10 Uhr auf der A8 München – Salzburg an der Anschlussstelle Neukirchen zum Vollbrand eines Pkw Seat.

Die Fahrerin aus dem südlichen Berchtesgadener Land, welche die A8 in Richtung Salzburg befuhr, bemerkte zuvor das Aufleuchten der Motorkontrollleuchte und konnte letztlich ihren Pkw in der Winterspur der AS Neukirchen zum Stillstand bringen. Bereits beim Verlassen des Fahrzeuges schlugen Flammen und dichter Rauch aus dem Motorraum.

Ein aufmerksamer slowenischer Sattelzugführer wurde auf das brennende Fahrzeug aufmerksam und hielt unmittelbar in der Ausfahrtspur an. Mittels zweier Feuerlöscher konnte der Lkw-Fahrer die Flammen solange eindämmen, bis die Fahrzeugführerin das wichtigste Hab und Gut aus dem brennenden Pkw ausladen konnte. Kurz darauf stand der Pkw in Vollbrand.

Die alarmierte Feuerwehr aus Siegsdorf konnte den Vollbrand des Pkw schnell unter Kontrolle bringen. Dennoch brannte das Fahrzeug komplett aus. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Höhe von ca. 8000 Euro.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Pkw wurde nach Abschluss der Löschmaßnahmen durch ein örtliches Abschleppunternehmen abgeschleppt. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein nahmen den Brandfall auf und sperrten zusammen mit der Autobahnmeisterei die Anschlussstelle Neukirchen während der Löschmaßnahmen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Kommentare