A8 in Richtung München

Kein Schein - dafür ein gestohlenes Auto!

Siegsdorf - Kein Führerschein, kein Visum und ein gestohlenes Auto! Dienstagnacht nahmen Schleierfahnder einen 51-Jährigen fest, der in Richtung München unterwegs war.

Kurz nach Mitternacht verfing sich am Dienstag, 05.05.15, ein mit Haftbefehl gesuchter 51-jähriger kosovarischer Staatsangehöriger im Netz der Schleierfahnder, als er mit einem gestohlenen Pkw auf der Autobahn in Richtung München fuhr.

Ein Skoda Octavia mit slowakischem Kennzeichen erweckte auf der Autobahn Salzburg in Richtung München, Höhe Teisendorf, die Aufmerksamkeit der Traunsteiner Schleierfahnder, die das Fahrzeug zu einer Kontrolle an der Ausfahrt Siegsdorf angehalten haben. Im Pkw befand sich ein 51-jähriger kosovarischer Staatsangehöriger, der lediglich einen gültigen Reisepass ohne gültiges Aufenthaltsvisum an die Beamten aushändigte.

Die Überprüfung der Person und des Fahrzeugs ergaben den Hinweis auf zahlreiche Straftaten, die dem 51-jährigen Mann nach der Kontrolle zur Last gelegt werden. Der kosovarische Staatsangehörige befand sich weder im Besitz einer gültigen Aufenthaltserlaubnis noch eines gültigen Führerscheins, so dass der Verdacht der illegalen Einreise und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis besteht. Gleichzeitig lagen zwei aktuelle Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Hamburg wegen schweren Diebstahls vor, die eine sofortige Festnahme zur Folge hatten.

Darüber hinaus wurde der benutzte Pkw Skoda am 29. April in Ungarn als gestohlen gemeldet. Das Auto musste noch vor Ort sichergestellt werden. Das Fachkommissariat Grenze der Kripo Traunstein übernahm die Ermittlungen wegen des Verdachts der Hehlerei von Kraftfahrzeugen sowie die weitere Sachbearbeitung der bereits genannten Delikte.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser