Taxikontrolle endet mit zwei Festnahmen

Freilassing - Zwei unerlaubt Eingereiste wurden bei einer Taxikontrolle der Traunsteiner Fahnder festgenommen und dem Amtsgericht Laufen vorgeführt.

Am Samstag, den 14. Januar, endete am Bahnhof in Freilassing die unerlaubte Einreise von zwei kosovarischen Staatsangehörigen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde gegen die beiden Männer im Alter von 39 und 54 Jahren ein Haftbefehl beantragt.

Am Bahnhof in Freilassing geriet gegen 10.40 Uhr ein Salzburger Taxi in das Visier der Traunsteiner Fahnder. Die zwei männlichen Fahrgäste waren beim Aussteigen aus dem Fahrzeug einer Streife der Polizeiinspektion Fahndung aufgefallen. Sie übergaben bei der Kontrolle durch die Beamten zwei dänische Aufenthaltstitel, die sich bei der Überprüfung als Fälschungen herausstellten.

Die beiden Kosovaren wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle der Polizeiinspektion Fahndung verbracht. Die Durchsuchung der Personen und des Reisegepäcks förderte neben zwei echten jugoslawischen Reisepässen noch weitere gefälschte dänische Dokumente, zwei Führerscheine, sowie verfälschte Bank-, Versicherungs- und Kreditkarten zu Tage.

Die beiden Männer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein am Amtsgericht Laufen vorgeführt. Der Ermittlungsrichter hat die Untersuchungshaft gegen die Kosovaren angeordnet. Die weiteren Ermittlungen zu den gefälschten Bank- und Kreditkarten hat das Bayerische Landeskriminalamt übernommen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser