Doppel-Crash in Tacherting

Tachterting - Nachdem ein 54-Jähriger gegen ein Verkehrszeichen prallte, erwischte ihn seitlich auch noch ein entgegenkommendes Auto.

Am Mittwoch, den 7. November, fuhr gegen 15 Uhr ein 54-jähriger Burghauser mit seinem Kleinwagen auf der B299 von Tacherting in Richtung Wiesmühl. Auf Höhe der „Autowelt Tacherting“ standen mehrere Fahrzeuge, da ein Pkw verkehrsbedingt nicht nach links abbiegen konnte. Offensichtlich bremste der Mann zu stark, wodurch sein Fahrzeug nach links ausbrach und gegen ein Verkehrszeichen stieß. Eine entgegenkommende 49-jährige Frau aus Engelsberg konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß gegen die rechte Heckseite des Kleinwagens.

An beiden Fahrzeugen entstand durch den Zusammenstoß wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Glück hatten die Beteiligten insofern, dass es nicht zu einem Frontalzusammenstoß kam. Sonst hätte es sicher auch mehr als nur eine leichtverletzte Person gegeben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser