Unfall in Taching

Auto schleudert nach Crash 70 Meter durch Grünstreifen

Taching a. See - Weil ein Überholmanöver eines Pettingers (37) scheiterte, wurde das Auto einer Grabenstätters (69) 70 Meter durch den Grünstreifen geschleudert. Nur knapp verfehlte das Auto einen großen Baum.

Am Mittwoch befuhr ein 37-Jähriger aus Petting gegen 9.30 Uhr mit seinem Kleintransporter die Staatsstraße 2105 von Taching in Fahrtrichtung Tengling. Etwa auf Höhe von Mauerham wollte er einen vor ihm fahrenden Lkw überholen. Hierbei übersah er das Auto eines 69-Jährigen aus Grabenstätt, der den Kleintransporter bereits überholte. Beide Fahrzeuge gerieten mit den Fahrzeugseiten aneinander. 

Baum knapp verfehlt

Durch die Kollision kam das Auto des 69-Jährigen nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte etwa 70 Meter durch den Grünstreifen. Um Haaresbreite verfehlte das Fahrzeug einen stattlichen Baum.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Am Kleintransporter entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Am fast neuen Auto des 69-Jährigen entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 15.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser