Helm rettet Radler das Leben

Taching am See - Ein Fahrradhelm hat einem 68-jährigem Radfahrer wahrscheinlich das Leben gerettet. Denn dieser zerbrach bei dem Sturz des Herrn auf dem Asphalt:

Am Samstag, den 26. Juli, gegen 8 Uhr fuhr ein 68-jähriger Radfahrer auf dem Radweg von Tengling in Richtung Taching am See. Aus Unachtsamkeit fuhr der Mann über einen Stein, der auf dem Radweg lag, und stürzte. Durch den Sturz zog er sich leichte Verletzungen in Form von Prellungen und Schürfwunden zu. Das Fahrrad wurde ebenfalls leicht beschädigt.

Ein von dem Mann getragener Fahrradhelm verhinderte schwerere Verletzungen. Bei dem Aufprall auf den Asphalt zerbrach der Helm. Hätte der Mann keinen Fahrradhelm getragen, wäre wohl sein Kopf ungebremst auf den Asphalt aufgeschlagen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser