Zu schnell auf nasser Straße: Harte Folgen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tacherting - Wegen der nassen Straße knallte eine 20-Jährige mit ihrem Auto gegen eine Leitplanke. Dabei verursachte sie einen Schaden von mehreren Tausend Euro.

Am Sonntagnachmittag, kurz nach 13 Uhr, fuhr eine 20-Jährige mit ihrem Auto von Trostberg in Richtung Tacherting. Kurz nach der Einfahrt Mussenmühle kam sie in einer Linkskurve aufgrund der regennassen Fahrbahn und zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Leitplanke. Diese wurde auf einer Länge von zirka 40 bis 50 Metern beschädigt. An ihrem Wagen wurde der rechte Vorderreifen von der Felge abgezogen, der Reifen rollte weitere 30 Meter weiter. Die rechte Fahrzeugseite wurde komplett in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand Totalschaden an dem Fahrzeug in Höhe von etwa 6000 Euro. An der Leitplanke entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 2000 Euro.

Aufgrund ihres erlittenen Schocks wurde die Fahrerin ins Krankenhaus Trostberg eingeliefert. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße B299 nur einseitig befahrbar. Nach Reinigung der Fahrbahn durch die Straßenmeisterei konnte die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser