35-Jähriger sägt sich Daumenkuppe ab

Tacherting - Am Freitagvormittag hat sich ein Eisenflechter beim Turnhallenneubau in Tacherting die Daumenkuppe abgesägt. So kam es zum Unfall:

Am 14.09.2012 ereignete sich gegen 8.40 Uhr auf der Baustelle der neuen Turnhalle in Tacherting ein Arbeitsunfall.

Ein 35-jähriger ungarischer Eisenflechter wollte mit einer Kreissäge kürzere Holzstücke schneiden, ohne dabei den vorgeschriebenen Führungsstab zu benutzen. Der Ungar rutschte ab und kam mit dem linken Daumen in das rotierende Sägeblatt.

Er hatte Glück im Unglück und trennte sich lediglich die Daumenkuppe zur Hälfte ab. Nach rettungsdienstlicher Versorgung vor Ort wurde der Ungar zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Trostberg gebracht.

Pressebericht Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser