Audi-Fahrer rammt abbiegendes Auto auf Höhe Au

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Surheim - Ein fünfstelliger Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag auf Höhe Au. Ein überholender Audi erkannte ein abbiegendes Fahrzeug zu spät.

Etwa 13.000 Euro Sachschaden entstanden am Donnerstag gegen 15.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall, der sich auf der B 20, Höhe Au, ereignete. Ein 32-jähriger Hyundai-Fahrer aus dem Gemeindegebiet Surheim war zur Unfallzeit auf der B 20 in nördlicher Richtung hinter einem langsameren Lkw unterwegs. Dahinter befanden sich einige weitere Autofahrer, darunter auch ein 44-jähriger Audi-Fahrer aus Laufen.

Der Surheimer bog dann bei Au nach links von der B 20 ab, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Der Audi-Lenker, der zur selben Zeit die langsameren Fahrzeug überholen wollte, erkannte dies zu spät, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Verletzt wurde niemand. Die Fahrzeuge wurden jedoch zum Teil erheblich beschädigt. Der Hyundai war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser