Nachtfahrt bei Surberg endet mit Platzwunde und Knochenbruch

Alkoholisiert mit Auto von Fahrbahn abgekommen und durch mehrere Schilder gefahren

Surberg - Am 28. Oktober, gegen 22.35 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Wonneberger mit seinem Pkw die Bundesstraße 304 von Traunstein in Fahrtrichtung Teisendorf.

Kurz vor der Abzweigung nach Lauter kam er hierbei aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr in der Folge mehrere Leitpfosten, ein Vorfahrtschild und ein Ortsschild.


Der Fahrzeuglenker konnte sich im Anschluss dann zwar selbständig aus seinem Pkw befreien, zog sich durch den Unfall aber eine Sprunggelenksfraktur und eine Gesichtsplatzwunde zu und musste somit zur Weiterbehandlung stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Grund für seine Fahrweise war dann bei der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme relativ schnell auszumachen, stand der Wonneberger doch unter Alkoholeinfluss. Er musste sich somit einer Blutentnahme unterziehen - sein Führerschein wurde sichergestellt.


Am Pkw des Unfallfahrers entstand wirtschaftlicher Sachschaden in Höhe von geschätzten 3000 Euro. Der Sachschaden an den Verkehrseinrichtungen wird mit etwa 1000 Euro beziffert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare