Straßenrennen endet tödlich

+
Der Audi A3 nach dem Unfall.

Trostberg - Ein Rennen zwischen einem Golf und einem Audi endete in der Nacht auf Dienstag für einen 22-Jährigen tödlich. Der ebenfalls 22-jährige Fahrer ist im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Lesen Sie auch:

Erstmeldung mit Fotos und Video

In der Nacht von Montag, 5. September, auf Dienstag, 6. September, beobachtete ein Zeuge kurz nach Mitternacht, dass sich auf Höhe Hagenau ein roter VW Golf und ein schwarzer Audi A3 nebeneinander aufstellten und anschließend stark beschleunigend in Richtung Wäschhausen wegfuhren. Als der Zeuge kurz danach zum Wäschhauser Berg kam, sah er dort den schwarzen Audi A3 in einer Baumgruppe stehen. Der 22-jährige Audi-Fahrer war vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern gekommen, erst nach rechts ins Bankett geraten und anschließend nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit der Beifahrerseite gegen einen Baum geprallt.

Dabei wurde der 22-jährige Beifahrer aus Trostberg tödlich verletzt, der Fahrer erlitt schwerste Verletzungen. Der 22-jährige Fahrer des roten VW Golf, der dem schwarzen Audi vorausgefahren war, kam zur Unfallstelle zurück, als er bemerkte, dass ihm der schwarze Audi nicht mehr folgte. Aufgrund des Unfallgeschehens erlitt er einen Schock und musste mit dem Sanka ins Krankenhaus Trostberg gebracht werden. Zur Absicherung der Unfallstelle, den Umleitungs- und Bergungsmaßnahmen waren die FFW Trostberg und die FFW Heiligkreuz mit 40 Mann im Einsatz. Zur Betreuung der Angehörigen war das Kriseninterventions-Team angefordert worden.

Der Pkw besitzt nur noch Schrottwert, die Leitplanke wurde über eine Länge von 50 m beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Der Fahrer des Audi A 3 verstarb am Dienstagmorgen, um 07.47 Uhr, in der Kreisklinik Altötting. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 22-jährigen Mann aus Trostberg.

Die Polizeiinspektion Trostberg bittet Zeugen, die Hinweise zum Hergang des Verkehrsunfalls Angaben machen können, sich unter Tel-Nr. 08621/9842-0 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser