Ein strafrechtlicher Blick in die Zukunft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Ob die Fähigkeiten einer jungen Osteuropäerin wirklich "hellseherisch" sind, ist nicht überliefert. Fest steht nur, dass die ganze Sache offenbar zum Himmel stinkt:

Am Mittwochvormittag beobachtete eine aufmerksame Bürgerin in der Hauptstraße auf Höhe des Wochenmarktes ein Gespräch zwischen einer osteuropäisch aussehenden und einer einheimischen jungen Frau. Als die Osteuropäerin kurz darauf verschwand, kam die Zeugin mit der jungen Frau ins Gespräch.

Dabei habe die Einheimische gesagt, dass sich die andere Frau als Wahrsagerin ausgegeben und für den Blick in die Zukunft 30 Euro verlangt habe. Nach Bezahlung habe die „Hellseherin“ aufgrund scheinbar festgestellter böser Schwingungen weitere 800 Euro zur Vertreibung derselbigen verlangt. Dabei sei es jedoch zu keiner weiteren Bezahlung mehr gekommen.

Die Polizei Freilassing bittet insbesondere die betroffene junge Einheimische als auch andere Personen, welche Beobachtungen hierzu gemacht haben, sich unter der Telefon 08654/4618-0 mit der Polizeiinspektion in Verbindung zu setzen. Die osteuropäisch aussehende Frau konnte mit etwa 30 Jahren und einer eher schlanken Statur beschrieben werden.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser