Verkehrsrowdie in Hörpolding und Stein an der Traun unterwegs

Opel-Fahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Nötigung und Beleidigung angezeigt

Stein an der Traun - Am 15. April erstattete ein 22jähriger Fahrzeuglenker eines VW Golf gegen den Fahrer eines Opel Vectra Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Nötigung und Beleidigung.

Der 22-Jährige fuhr auf der B304 in Richtung Altenmarkt an der Alz und überholte gegen 17 Uhr einen Opel Vectra kurz vor Hörpolding bei den Bahngleisen. Dies war dem Opel-Fahrer anscheinend nicht recht, sodass er dem VW Golf-Fahrer nachfuhr. Er fuhr ihm dabei immer sehr dicht auf, drohte ihm mit der Faust und zeigte ihm den „Scheibenwischer“ sowie den „Mittelfinger“. 

Bei Anning hielt der Opel-Fahrer mitten auf dem Fahrbahn an, sodass der VW Golf-Fahrer nicht vorbeifahren konnte. Als dieser aus seinem Opel ausstieg, wendete der VW Golf-Fahrer und versuchte in Richtung St. Georgen zu entkommen. Bei Weissbrunn konnte der Opel-Fahrer den VW Golf wieder stellen. Der VW Golf-Fahrer fuhr dann weiter in Richtung Stein an der Traun. 

Kurz vor Stein an der Traun wurde er vom Opel-Fahrer im Überholverbot überholt und danach ausgebremst. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, wich der VW Golf-Fahrer auf die Gegenfahrbahn aus und wäre dort fast mit einem entgegenkommenden schwarzen Wagen zusammengestoßen. 

Der Fahrer des schwarzen Autos wird dringend als Zeuge gesucht. Er wird gebeten, sich bei der Polizei Trostberg (Tel. 08621/98420) zu melden. Da das Kennzeichen des Opel-Vectra bekannt ist, steht einer Ermittlung dieses Fahrers nichts im Wege.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Jens Büttner/

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT