Riesiger Stein flog in den Gegenverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Palling - Ein Lkw-Fahrer übersah, dass sich zwischen seinen Reifen mehrere Gesteinsbrocken befanden. Auf der Straße löste sich dann ein 3kg schwerer Stein und flog in den Gegenverkehr.

Am Mittwochnachmittag gegen 14.10 Uhr kam es in Palling zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.  Ein 40-jähriger Lkw-Fahrer war mit seinem Baustellenfahrzeug von einer Kiesgrube in Richtung Palling unterwegs.

Offensichtlich hatte er sein Fahrzeug vor dem Verlassen der Grube nicht gründlich kontrolliert. Denn ihm viel nicht auf, dass sich zwischen den Zwillingsreifen mehrere Gesteinsbrocken verkeilt hatten. Einer der Brocken löste sich während der Fahrt und wurde in den Gegenverkehr geschleudert.

Der ungefähr 3 kg schwere Stein durchschlug die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Pkw's. Am Steuer des Wagens saß ein 50-jährigen Mann aus Altötting. Er wurde bei dem Aufprall des Steins schwer verletzt. 

Da der Verletzungsgrad aber zunächst unbekannt war, wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Laut Auskunft des Krankenhauses, zertrümmerte der Stein  das linke Handgelenk des Mannes. Am Pkw entstand ein Schaden von circa 1500 Euro.

Den Lkw-Fahrer erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser