Unfall bei Straßberg

Notarzt und Sanka überholt - fast mit Bus kollidiert! 

Staudach-Egerndach - Fast kam es am Mittwochnachmittag zu einem Frontalunfall auf der Kreisstraße bei Straßberg. 

In den späten Nachmittagsstunden des 12.04.16 fuhr eine 19-jährige Ruhpoldingerin mit ihrem Auto auf der Kreisstraße von Staudach-Egerndach kommend in Richtung Bergen. Auf Höhe Straßberg überholte sie ein Notarztfahrzeug und den vorausfahrenden Sanka. Dann aber bemerkte sie einen entgegenkommenden RVO-Bus. Nur durch das sofortige Ausweichmanöver des Busfahrers und des Sanka-Fahrers konnte ein Frontalzusammenstoß verhindert werden. 

Jedoch touchierte die Dame noch den Sanka, wodurch an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von 600 Euro entstand. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser