Bundesstraße bei Schneizlreuth eine Stunde gesperrt

Lkw-Fahrer überholt unüberlegt und sorgt für Verkehrschaos auf B305

+

Schneizlreuth - Am Mittwoch, den 5. Februar, gegen 15.30 Uhr verursachte ein tschechischer Lastwagenfahrer durch ein unüberlegtes Überholmanöver ein Verkehrschaos auf der B305 bei Schneizlreuth.

Update, 10.12 Uhr: Pressebericht des BRK

Am Mittwochnachmittag sind auf der winterlichen und schneebedeckten Deutschen Alpenstraße (B305) am Steilstück des Weinkasers ein Fiat Panda und ein Ford Focus zusammengestoßen, wobei alle Beteiligten nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes Glück im Unglück hatten. Die gegen 16.30 Uhr alarmierten Notfallsanitäter des Reichenhaller Roten Kreuzes brachten vorsorglich einen leicht verletzten vierjährigen Buben zur weiteren Untersuchung in die Kinderklinik des Salzburger Landeskrankenhauses.


Da viele Fahrzeuge Probleme hatten, auf der rutschigen und schneebedeckten Gefällstrecke sicher bergauf und bergab zu fahren, musste erst der Schneepflug wieder die Fahrbahn freimachen. Ersthelfer und Mitarbeiter der Straßenmeisterei regelten den Verkehr, der die Unfallstelle wechselseitig passieren konnte.

Nahezu gleichzeitig hatte sich ein weiterer Unfall ohne Verletzte auf der schneebedeckten Staatsstraße 2101 zwischen Thumsee und Antoniberg-Tunnel ereignet; wobei der restliche Verkehr die Unfallautos nur wechselseitig passieren konnte.


Bereits gegen 15.30 Uhr verursachte ein tschechischer Lastwagenfahrer durch ein unüberlegtes Überholmanöver ein Verkehrschaos auf der B305 zwischen Weißbach und Mauthäusl. Der 48-Jährige befuhr von Weißbach kommend die Bundesstraße in Richtung Bad Reichenhall. Aufgrund starken Schneefalls und Straßenglätte blieben zwei weitere Lastkraftwägen in der Steigung zum Mauthäusl stecken und kamen zunächst nicht, beziehungsweise nur langsam vorwärts. 

Der dahinter fahrende tschechische Lkw-Lenker überholte trotz der unklaren Verkehrslage die vor ihm stehenden Laster über die Gegenfahrspur und kam dann im weiteren Verlauf nach links von der Fahrbahn ab, wo er in der dortigen Entwässerungsrinne steckenblieb. 

Aufgrund der nun beiderseitig stehenden Laster war die B305 für etwa eine Stunde nahezu nicht mehr befahrbar. Erst durch einen aufwendigen Einsatz der Straßenmeisterei konnte die Strecke geräumt und anschließend für den Verkehr wieder freigegeben werden. Die Reichenhaller Polizei zeigte den Lkw-Lenker an und erhob zur Sicherung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens vor Ort einen Geldbetrag in Form einer Sicherheitsleistung.

Pressemitteilung BRK BGL

Erstmeldung, Donnerstag (5. Februar) 5.30 Uhr: Meldung der Polizei

Der 48-Jährige befuhr von Weißbach kommend die Bundesstraße in Richtung Bad Reichenhall. Aufgrund starken Schneefalls und Straßenglätte blieben zwei weitere Lastkraftwagen in der Steigung zum Mauthäusl stecken und kamen zunächst nicht bzw. nur langsam vorwärts. 

Der dahinter fahrende tschechische Lkw-Fahrer überholte trotz der unklaren Verkehrslage die vor ihm stehenden Lastwagen über die Gegenfahrspur und kam dann im weiteren Verlauf nach links von der Fahrbahn ab. Der Sattelzug blieb in der dortigen Entwässerungsrinne stecken.

Aufgrund der nun beiderseitig stehenden Lastkraftwagen war die B305 für etwa eine Stunde nahezu nicht befahrbar. Erst durch einen großen Kräfteeinsatz der Straßenmeisterei konnte die Strecke geräumt und anschließend für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Der Lkw-Fahrer wurde angezeigt. Zur Sicherung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens wurde vor Ort ein Gelbetrag in Form einer Sicherheitsleistung erhoben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Kommentare