Spur der Verwüstung hinterlassen

Freilassing - Nach einer durchzechten Nacht ließen zwei 26-Jährige am Sonntagmorgen ihren Aggressionen freien Lauf. Sie schlugen Scheiben ein und traten gegen Autos.

Mit einer Reihe von Sachbeschädigungen musste sich die Polizeiinspektion Freilassing am frühen Sonntagmorgen, 15. Januar, beschäftigen. Die Ermittlungen ergaben, dass zwei in Freilassing wohnende, 26-jährige Täter nach einer durchzechten Nacht betrunken zu Fuß nach Hause gingen und dabei ihre Aggressionen durch Treten gegen mehrere geparkte Autos und das Einschlagen einer Fensterscheibe ausließen. Die Polizei sucht Geschädigte und Zeugen.

Gegen 8 Uhr warfen zunächst Unbekannte ein Schaufenster eines Zeitungsverlages in der Lindenstraße ein. Ein Täter musste sich dabei verletzt haben, da Blut am Tatort gesichert werden konnte. In unmittelbarer Nähe traten die Täter anschließend mehrmals gegen einen Pkw, der dort abgestellt war und beschädigten diesen. Offensichtlich die selben Männer traten wenig später in der Mozartstraße in Freilassing erneut auf. Zwei, offensichtlich betrunkene Personen wurden von Anwohnern beobachtet, wie sie gegen mehrere Autos, die dort abgestellt waren, traten und auf diese einschlugen. Auch dort war Blut an einem Fahrzeug zu sichern.

Nachdem sich einer der Täter beim Einschlagen der Scheibe mehrmals geschnitten hatte, musste dieser ärztlich versorgt werden. Sein Freund und Mittäter verständigte den Notarzt, worauf der junge Mann im Krankenhaus Freilassing ärztlich versorgt wurde. Bei den Ermittlungen der Polizei wurde auch das Krankenhaus in Freilassing überprüft und dort der Verletzte vorgefunden.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 2500 Euro. Hinweise zum Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Freilassing unter der Telefonnummer 08654 / 46180 entgegen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser