A8: Sperrung nach Auffahrunfall

+

Bad Reichenhall - Mit hoher Wucht fuhr ein Pkw mit belgischer Zulassung am Samstag auf einen vor ihn abbremsenden Franzosen auf. Ein deutscher Fahrzeugführer konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Am Samstag gegen 11.20 Uhr kam es auf der BAB A8 in Fahrtrichtung München nach der Anschlussstelle Bad Reichenhall bei km 120 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Ein französischer Fahrzeugführer hatte aus noch ungeklärten Gründen seinen Pkw auf dem linken Fahrstreifen massiv abgebremst.

Dem ihm nachfolgenden Pkw, belgische Zulassung, war es nicht möglich, rechtzeitig abzubremsen und fuhr mit hoher Wucht auf den Pkw des Franzosen auf. Auch der hinter dem belgischen Pkw fahrende deutsche Fahrzeugführer konnte seinen Pkw nicht rechtzeitig zum Stillstand bringen und prallte gegen das Heck des Belgiers.

Alle elf Insassen der am Unfall beteiligten Kraftfahrzeuge wurden teilweise mit mittel bis schweren Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser zur stationären Behandlung verbracht.

Die A8 wurde in Fahrtrichtung München zeitweise komplett gesperrt. Alle am Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeuge erlitten wirtschaftlichen Totalschaden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser