Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehreinsatz auf der A8

Skoda brennt am Teisenberg vollkommen aus - 35.000 Euro Schaden

Am Samstagnachmittag (25. Juni) kam es gegen 15 Uhr auf der A8, kurz vor der Anschlussstelle Neukirchen in Fahrtrichtung München, zu einem Vollbrand eines Skoda Octavias.

Pressemitteilung im Wortlaut:

A8 / Neukirchen am Teisenberg: PKW in Vollbrand

Teisendorf - Während der Fahrt begann plötzlich das Fahrzeug aufgrund eines technischen Defektes zu rauchen. Der 46-jährige Fahrer konnte den Kombi noch auf dem Seitenstreifen zum Stehen und sich zusammen mit dem Beifahrer in Sicherheit bringen. Im Anschluss brannte der Skoda vollkommen aus.

Der Vollbrand konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen schnell unter Kontrolle gebracht werden. Dennoch entstand ein Totalschaden am Fahrzeug in Höhe von rund 30.000 Euro. Durch die massive Hitzeentwicklung wurde die am Seitenstreifen entlanglaufende Schutzplanke in Mittleidenschaft gezogen beziehungsweise verformt, weshalb ein weiterer Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand.

Der Skoda wurde nach Abschluss der Löscharbeiten durch ein örtliches Abschleppunternehmen von der Brandörtlichkeit entfernt. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein nahmen den Vorfall auf und sperrten zusammen mit der Autobahnmeisterei die Fahrbahn in Fahrtrichtung München während der Löscharbeiten.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Kommentare