Skitag endete mit Führerscheinentzug

Traunstein - War es wohl ein zu tiefer Blick in die Jagatee-Tasse auf der Hütte? Mit 1,1 Promille wurde ein Familienvater nach einem Ski-Tag in Traunstein aufgehalten.

Die Rückkehr vom Skifahren endete am 7. Januar, einige Kilometer vor dem Ziel, für einen Familienvater mit dem vorläufigen Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Bei der Kontrolle in Traunstein durch Beamte des Einsatzzuges wurde bei dem 35-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest erhärtete den Verdacht einer Trunkenheitsfahrt, lag der Wert doch über 1,1 Promille.

Nach erfolgter Blutentnahme konnte der Alkoholsünder seine Heimfahrt vom Krankenhaus Traunstein aus wieder fortsetzen, diesmal allerdings als Beifahrer und ohne Führerschein. Dieser wird, zusammen mit einer entsprechenden Strafanzeige, an die Staatsanwaltschaft Traunstein gesandt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser