Bei Geschwindigkeitskontrollen in Siegsdorf

Zwei Spitzenreiter mit 104km/h in 70er Zone erwischt

Siegsdorf - Die Verkehrspolizei Traunstein führte am Montagnachmittag eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Kreisstraße 5 bei St. Johann in der Gemeinde Siegsdorf durch. 1700 Fahrzeuge fuhren innerhalb von sechs Stunden durch die Messstelle, 38 waren zu schnell unterwegs.

Bei erlaubten 70 wurde der Spitzenreiter mit 104 Stundenkilometern gemessen. Ihn erwartet ein Bußgeld von 120 Euro und ein Punkt in Flensburg. Weitere fünf Fahrer bekommen Bußgeldbescheide und Punkte im Verkehrszentralregister, während die anderen mit Verwarnungsgeld bis zu 30 Euro davon kommen. 

Gleich am Dienstagmorgen ab fünf Uhr wurde am selben Ort noch einmal kontrolliert. Dabei gab es dann 42 Beanstandungen, wobei der Schnellste wiederum mit 104 Stundenkilometern unterwegs war. Zehn weitere Fahrer müssen mit Bußgeld und Punkten rechnen, während die restlichen 32 wieder mit Verwarnungsgeld zu erwarten haben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser