In Gemeinschaftsunterkunft Siegsdorf

Zwei Afghanen (17 und 18) verletzen sich gegenseitig

Siegsdorf - In einer Gemeinschaftsunterkunft im Gemeindebereich Siegsdorf kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwischen zwei afghanischen Staatsangehörigen zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Hierbei fügten sich der 17jährige und der 18jährige Afghane gegenseitig oberflächliche Schnittverletzungen mit zerbrochenem Porzellan zu. Des Weiteren verursachten sie einen nicht unerheblichen Sachschaden in der Unterkunft.

Da anfangs eine unklare Einsatzsituation herrschte, wurde die Traunsteiner Polizei, von den umliegenden Polizeidienststellen unterstützt.

Beide Männer wurden dann vor Ort vorläufig festgenommen und zur Polizei gebracht, da die Identität auch nicht eindeutig geklärt war. Nachdem beide Afghanen eindeutig identifiziert waren, wurden sie wieder entlassen.

Die Traunsteiner Polizei ermittelt jetzt gegen Beide wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser