Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Klagenfurter bei Siegsdorf erwischt

Das wurde richtig teuer: Mit Handy hinterm Steuer

Siegsdorf - Dass das Halten beziehungsweise Bedienen eines Mobiltelefons während der Autofahrt verhängnisvolle Folgen haben kann, ist ja hinreichend bekannt. Für einen 47-jährigen Klagenfurter wurde es gleich richtig teuer.

Eine Streife der Verkehrspolizei Traunstein war am Freitag, gegen 9.30 Uhr, auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Neukirchen und Siegsdorf ein grauer VW Golf wegen seiner Fahrweise aufgefallen. Als die Beamten das Fahrzeug überholten sahen sie den Fahrer mit seinem Handy hantieren und so wurde er zur Beanstandung bei der Wache in Siegsdorf angehalten.

Bei einer fahndungsmäßigen Überprüfung seiner Person kam schließlich ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft München zu Tage, der gegen den Österreicher im vergangenen Jahr wegen Fahrens trotz Fahrverbots erlassen wurde. 

Bislang hatte er nur einen geringen Teil der auferlegten Geldstrafe bezahlt, so dass er nun festgenommen wurde. Der 47-jährige konnte den Restbetrag jetzt doch noch zusammenkratzen und so den alternativen Gefängnisaufenthalt von 13 Tagen entgehen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / Monika Skolim

Kommentare