Verlorene Ladung

A8: Zehn Autos durch Kantholz demoliert

Siegsdorf - Ein verlorenes Kantholz hat auf der A8 mehrere Autofahrer in Bedrängnis gebracht. Ein Auto wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

Am Mittwoch, den 12. März, gegen 13.50 Uhr, fuhren mehrere Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn A8 an der Anschlussstelle Schweinbach in Richtung München über ein großes Kantholz, das wohl ein unbekannter Lastwagenfahrer verloren haben dürfte. Insgesamt zehn Autofahrer beschädigten sich dadurch ihre Fahrzeuge. Mehrere Felgen mit Reifen wurden derart beschädigt, dass ein Volvo-Fahrer sein Fahrzeug abschleppen lassen musste. Ein BMW- und ein Honda-Fahrer konnten nach einem Reifenwechsel weiterfahren.

Es entstand ein vorläufiger Gesamtschaden ca. 1300 Euro. Näheres kann erst bei einer jeweiligen Begutachtung durch eine Werkstätte ermittelt werden. Da der Verlierer des Kantholz nicht bekannt ist, werden die meisten Fahrzeugbesitzer auf dem Schaden sitzen bleiben.

Zeugen, die dazu sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Traunstein unter 08662 /6682-0 zu melden.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser