Österreicher bekifft auf A8 unterwegs

Siegsdorf - Am Sonntagnachmittag hielt die Polizei auf der A8 einen jungen Österreicher an. Der Drogen-Schnelltest ergab ein eindeutiges Ergebnis:

Am 19.04.2015, gegen 16:50 Uhr, wurde ein 26-jähriger Pkw-Lenker aus der Steiermark, auf der BAB A8 im Gemeindebereich von Siegsdorf, durch eine zivile Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Siegsdorf einer Kontrolle unterzogen.

Der junge Mann, welcher im Bereich der Jugendbetreuung in seiner Heimat tätig ist, befand sich auf der Rückreise von Innsbruck, wo er an einer Prüfung für die Ausbildung in einer Trendsportart teilgenommen hatte.

Da er vor bzw. nach der Prüfung offensichtlich Kontakt mit berauschenden Substanzen hatte und dies durch die eingesetzten Beamten auch sofort erkannt werden konnte, wurde ein Drogen-Schnelltest durchgeführt, welcher positiv auf Cannabisprodukte ausfiel.

Die Fahrt wurde an Ort und Stelle für ihn und seine beiden Mitfahrer, welche ebenfalls aufgrund selbiger Gründe nicht fahrtüchtig waren, für beendet erklärt und im Anschluss musste sich der junge Österreicher einer Blutentnahme im nächsten Krankenhaus unterziehen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen bemühte sich die Reisegruppe um einen fahrtüchtigen Ersatzfahrer aus ihrem Freundeskreis.

Den Fahrer erwartet ein Verfahren aufgrund der begangenen Ordnungswidrigkeit gem. dem Straßenverkehrsgesetz, welches zwei Punkte im Fahreignungsregister, ein dreistelliges Bußgeld und ein einmonatiges Fahrverbot beinhaltet.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser