Wie goldig:

Siebenschläfer am Bahnhof: Wollte er verreisen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals auf Hawaii...: Das dachte sich wohl auch ein Siebenschläfer und quartierte sich kurzerhand im Bahnhofsgebäude ein.

Am Freitagnachmittag, den 19. September, hatte die Fahrdienstleiterin am Laufener Bahnhof einen nicht alltäglichen Gast.

In einem Nebenraum des Bahnhofes hatte sich ein Siebenschläfer einquartiert, der trotz „mehrmaliger Aufforderung“ das Gebäude zu verlassen, beharrlich verweilte. Die Fahrdienstleiterin wusste sich nicht zu helfen und rief die Polizei zu Hilfe.

Zusammen mit der Feuerwehr Laufen, konnte man Siebenschläfer dann doch dazu bewegen, das Weite zu suchen. Ob der Siebenschläfer ursprünglich verreisen wollte, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser