18-jähriges Mädchen sexuell genötigt

Traunreut - Am Montag begrabschte ein 50-jähriger Mann ein junges Mädchen an der Bushaltestelle am Postamt. Als das Mädchen anfing zu schreien, ergriff er die Flucht.

Fast auf frischer Tat hat eine Polizeistreife am Montag einen Sexualtäter erwischt. Um 19.20 Uhr fiel einer Polizeistreife ein Mann auf, der von der Bushaltestelle am Postamt in Richtung Munastraße weglief.

An der Bushaltestelle machte zeitgleich ein 18-jähriges Mädchen auf sich aufmerksam. Sie erzählte den Beamten, dass sie der Unbekannte gerade unsittlich begrabscht hätte. Weil sie daraufhin lauthals schrie, ergriff der Täter die Flucht.

Wenig später konnte die Streife den Verdächtigen in der Munastraße festnehmen. Es handelt sich um einen 50-jährigen aus Seeon-Seebruck. Der Mann ist bei der Polizei bereits bekannt. Nach Aufnahme der Personalien wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Zeugen des Vorfalls mögen sich bei der Polizei unter Telefon  0866-986140  melden.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser