Sturzbetrunken hinterm Steuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Seeon-Seebruck - Der kann doch nicht mehr fahren! Etwas in der Art haben sich wohl die Passanten gedacht, die vorsorglich die Polizei gerufen haben.

Grundsätzlich hat die Polizei nichts dagegen, wenn der Jahreswechsel ordentlich gefeiert und dabei auch Alkohol konsumiert wird. Jedoch sollte auch jedem bestens bekannt sein, dass sich der Genuss alkoholischer Getränke mit der Teilnahme im Straßenverkehr als Fahrzeugführer nicht verträgt. Ein Mann aus dem Gemeindebereich Seeon-Seebruck wollte dies offenbar nicht wahrhaben und begab sich in den frühen Morgenstunden des Neujahrstags mit seinem Auto auf den Nachhauseweg.

Zeugen hatten jedoch davor feststellen können, dass er nicht mehr fahrtauglich war, und deshalb die Polizei informiert.

Der Mann konnte dann zu Hause angetroffen werden, wo ein Atemalkoholtest einen Wert von mehr als 2 Promille ergab. Der Verkehrssünder wurde somit zur Blutentnahme mitgenommen. Zudem wird er in nächster Zeit auf seine Fahrerlaubnis verzichten müssen und hat mit einer empfindlichen Geldstrafe zu rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser