Radmuttern gelockert und Luft abgelassen

Seebruck - Einen üblen Scherz hat sich ein Unbekannter in Seebruck erlaubt. Er lockerte Radmuttern und ließ absichtlich Luft aus Autoreifen. Jetzt sucht ihn die Polizei:

In der Nacht vom 05.05.2013 auf den 06.05.2013 machte sich ein unbekannter Täter in Seebruck an geparkten Autos zu schaffen.

Eine 55-jährige Seebruckerin wollte am Morgen des 06.06.2013 zur Arbeit fahren, fuhr los und stellte sofort fest, dass mit ihrem Pkw etwas nicht stimmte. Sie blieb am Fahrbahnrand stehen um nachzuschauen, was das Problem sei, und musste dabei feststellen, dass in ihrem linken Vorder- sowie im linken Hinterreifen keine Luft mehr war. Nachdem kein Schaden an den Reifen war, muss jemand das Ventil geöffnet und die Luft abgelassen haben.

Im selben Straßenzug wurde auch ein 26-jähriger Seebrucker Opfer einer Manipulation an seinem Pkw. Er fuhr in der Früh zur Arbeit und bemerkte, dass sein Lenkrad „schlug“. Daher brachte er sein Auto am Nachmittag zur Werkstatt. Dort stellte man dann fest, dass an seinem linken Vorder- und am linken Hinterreifen alle Radmuttern gelockert worden waren.

Beide Geschädigte kamen noch mit dem Schrecken davon, passiert ist niemanden etwas.Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise geben? Infos bitte unter Tel. 08621/9842-0 an die Polizeiinspektion Trostberg.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser