22-Jähriger fällt aus vier Metern auf Beton

Seebruck - Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein 22-jähriger Zimmerer von einer Firstpfette gefallen und auf dem Boden aufgeschlagen.

Am 9. Juli saß ein 22-jähriger Zimmerer gegen 16 Uhr auf der Firstpfette eines einstöckigen Rohbaus in Seebruck und wollte einen Sparren abschrauben. Aus noch ungeklärter Ursache kippte er langsam nach vorne und fiel von der Pfette auf den knapp vier Meter tiefen Betonboden des ersten Stockwerks, wo er mit dem Kopf aufschlug. Der Zimmerer aus dem Landkreis Rosenheim zog sich eine schwere Gehirnerschütterung zu und musste ins Klinikum Traunstein verbracht werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser