Schwere Folgen für Discobesucherinnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Salzburg - Mit dem Ausweis einer volljährigen Freundin versuchte eine 17-Jährige aus Fridolfing in eine Salzburger Diskothek zu gelangen. Dies hat nun schwerwiegende Folgen für die beiden.

Wie der Polizei Laufen von österreichischen Behörden mitgeteilt wurde, kam es am Samstag vor zwei Wochen zu einem Ausweismissbrauch in einem Salzburger Diskothekenkomplex.

Eine 17-Jährige aus dem Gemeindebereich Fridolfing versuchte mit dem Ausweis ihrer 18-jährigen Freundin, die ebenfalls in Fridolfing wohnhaft ist, in die Diskothek zu gelangen. Der Türsteher bemerkte den Schwindel jedoch sofort, was im Nachhinein schwerwiegende Folgen für die jungen Damen hat.

Der Diskothekenbetreiber verständigte die österreichische Polizei, die den deutschen Personalausweis sicherstellte und ein Strafverfahren wegen Ausweismissbrauch einleitete. Ferner wurde gegen die volljährige Freundin ein weiteres Strafverfahren wegen Missbrauch von Ausweispapieren eingeleitet, weil sie den Personalausweis der Jüngeren überlassen hatte. Beide äußerten, dass sie nicht gedacht hätten, welche Folgen ihre anfangs unbedachte Handlung nach sich ziehen würde.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser